CO2 Bilanz Erstellung und CO2 Kompensierung

Kaum ein Thema ist mit Begriffen so überfrachtet: Bilanzierung, Kompensierung, Klima-Neutralität, Compliance Anforderung, freiwillige Bilanzierung, Greenhouse Gas Protokoll, Scope 1-3, DIN ISO, direkte und indirekte Emissionen, Goldstandard  …
Wir sorgen für Klarheit und Anwendbarkeit auf Ihr Unternehmen.

Der erste Schritt zur nachhaltigen Ausrichtung Ihres Unternehmens, Ihrer  Produkte und Projekten ist die Erstellung einer CO2 Bilanz. Diese wird auch als CO2 Fussabruck (Carbon Footprint) bzw. auch als Treibhausgas (THG) Bilanz bezeichnet.

Diese Bilanz kann als Teil eines vorgeschriebenen Nachhaltigkeitsbericht für börsennotierte oder energieintensive Unternehmen bereits seit langem Pflicht sein und ist im Rahmen der Compliance Anforderungen im jährlichen Bericht vorzulegen. Alle anderen Unternehmen können als freiwillige Dokumentation ihrer Nachhaltigkeitsanstregungen einen Bericht als Treibhausgas (THG) / CO2 Bilanz  erstellen.

Für diesen Bericht gibt es, neben weiteren Standards aus USA/UK, zwei etablierte freiwillige Bilanzierungsverfahren in der EU:

  • Greenhouse Gas Protocol GHG
  • DIN EN ISO Norm 14064-14067

Unabhängig von der gewählten Form gilt es immer, eine möglichst auf das Unternehmen angepasste Berechnung der einzelnen Emissionen zu wählen. Nur so gibt es wirkliche Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten zur Optimierung Ihrer Bilanz.

Mit allgemeinen Emissionsfaktoren arbeitende Bilanzierungstools reichen meist nicht aus um die Wirklichkeit im Unternehmen abzubilden und konkrete Verbesserungen für kommende Jahre darzustellen.

Menü